QuartiersNETZ auf der CHI’17

Mit dem Papier „Improving Representativeness in Participatory Design Processes with Elderly“ widmen sich die Autoren Jonas Sorgalla, Peter Schabsky, Sabine Sachweh, Miriam Grates und Elisabeth Heite den Herausforderungen der partizipativen Technikentwicklung und beschreiben, wie diese im Projekt QuartiersNETZ adressiert wurden.

Im Detail skizziert der auf der CHI’17 vorgestellte Beitrag ein Vorgehen zur Steigerung der Repräsentativität mittels qualitativer und quantitativer Methoden in einem iterativen und agilen Entwicklungsprozess. Die CHI ist eine der angesehensten Konferenzen im Bereich HCI und fand im Jahr 2017 vom 04. – 11. Mai in der Stadt Denver im US Bundesstaat Colorado statt. Der Beitrag wurde in der Late-Breaking Work Session vorgestellt.